Chronik

Chronik

Viel Spaß um ein Testament

| Neuigkeiten

Auch in diesem Jahr konnten über 80 Sportsfreundinnen und Sportsfreunde einen tollen Abend erleben.
Ab 19:00 Uhr hat sich unsere Theatergruppe mit dem Stück "Dat Testerment" wieder übertroffen, und hiermit den Grundstein für gute Stimmung eines gelungenen Abend gelegt. Hier konnte auch ein Stück Bühnenkulisse, das nicht an seinem Platz bleiben wollte, zusätzlich zur Erheiterung Aller beigetragen.
Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr. !!!
Im Anschluss hat dann das Team von Rolf, wieder in seiner gewohnt guten Qualität, unseren Gaumen verwöhnt. Außerdem war das Essen natürlich auch eine gute Grundlage um den späteren Tanzabend "kräftemäßig" zu überstehen. Zwischen den Gängen durften sich fünf Sportlerinnen nach einer Auslosung über den Gewinn von Restaurant Gutscheine aus der näheren Umgebung freuen. Die männlichen Teilnehmer hatten hier leider durchweg das nachsehen.
Ab 22:30 Uhr hat dann DJ Dominik mit seiner guten Laune Musik für Stimmung gesorgt. Er hatte für jeden ein offenes Ohr und ist gern unseren Musikwünschen nachgekommen. Bei der Ausführung eines gewünschten langsamen Walzers, hat ein Tanzpaar uns Beobachter so in seinen Bann gerissen, dass selbst der "Beleuchter" spontan für ein romantisches Licht gesorgt hat.
So haben wir, bei einer klasse Tanzbeteiligung, tollen Gesprächen an Bar sowie den Tischen, bis weit in die Nacht, gemeinsam einen gelungenes Fest gefeiert.
Nähers zum gespielten Theaterstück nun auf Plattdüütsch:
Dat Testerment (von Hein Burmeister)

De Mitspeelers
Oltbuur Jochen-Unkel würr speelt von Reiner Hansen
Sin Fru de Trina Tante würr speelt von Kirsten Peters
Jungbuur Hannes, üm den sik dat dreiht, würr von Kai Schütt speelt
Lieschen. sin Fru würr speelt von Manuela Gehrken
Toseggers weer Beatrice Schönwald
Dat Stück speelt sik up eenen Buurnhoff af.
Jochen-Unkel het dat Regement för den Hof von sin Broder. Lut Testerment hat de Broder dat fastlegg, dat de Hoff sien Söhn Hannes tukümmt, wenn he sik verheirat.
Dor is aver een Haken bi, den lut Testerment dat Jochen sik öfters dörchlees het, stött he nu aver up eenen Satz, den`he bither överlesen het. De Hoff geith nur an Hannes över, "wenn die Frau eine ordentliche Frau ist", de he heirat. Jochen höllt Lieschen aver nich för een ornliche Fru, se is je eene vun'e Stadt un utstohn kann he se ok nich.
He wull nu erst mol naforschen un vertellt dat sien Fru.
Siene Fru Tine-Tante höllt dat aver för Tüünkram un vertellt dat allens Lieschen. De is nich up den'Kopp fullen un heckt wat ut. Jochen-Unkel und Hannes, de in de Stuuv sünd, hört de Stimm von Lieschen ant Finster, wo se gerad ehren nicht vörhandenen Leewsten tschüüs seggt.
Nun nimmt dat Unheel sinen loop.
Toletzt müss Jochen Unkel aver insehn dat he in Unrech weer un Lieschen em blot argern wull. Wo schullt anners wäsen, se verdrägt sik am End wedder un de Olen packt de Kuffer un gaht up ehren egen Buurnhoff.
Hannes mökt Abbitt bi sin Lieschen, se verzeiht em, un allens wör wedder goot.

Zurück

Copyright © 2020 Gemeinde Klinkrade   |   Impressum   |   Datenschutz