Chronik

Chronik

Tannenbaumbrennen der KfK am 14. Januar 2017

| Gemeindevertretung

Wolfgang Tempel

Zum dritten Mal wurden nach einer mehrjährigen Unterbrechung wieder die Weihnachtsbäume des vergangenen Festes ein Raub der Flammen. Somit hat sich das Ereignis endgültig im Klinkrader Veranstaltungskalender etabliert.

Bereits eine Woche vorher waren die Anwohner durch einen Handzettel informiert worden, ihre ausgedienten Christbäume am Samstagmorgen an die Straße zu legen. So gut wie alle kamen dem nach, so dass Timo Hansen wieder zusammen mit einigen fleißigen Helfern einen riesengroßen Anhänger vollbekam.

Ein großer Haufen Reisig war bereits aufgeschichtet. Obwohl das Holz wieder völlig durchnässt war, gelang es, ein stattliches Feuer zu entfachen. Nach und nach flog ein Baum nach dem anderen in die Flammen. Für unser leibliches Wohl sorgte in diesem Jahr eine deftige Erbsensuppe für die Erwachsenen und Würstchen für die Kinder. Ein heißer Glühwein ließ die kalten Füße, die so Mancher auf dem gefrorenen Boden bekam, für kurze Zeit vergessen.

Der Winter, den wir Weihnachten so sehr vermisst hatten, trug mit bestem Wetter zum Gelingen der Veranstaltung bei. Ein einsetzender Schneeschauer am späten Nachmittag war dann der Anlass, so allmählich Schluss zu machen. Das Jahr 2016 ist somit endgültig abgehakt. Ein herzlicher Dank geht an alle helfenden Hände. Timo Hansen hat wieder seine Fahrzeuge eingesetzt und Dirk Levermann seine Koppel zur Verfügung gestellt. Dafür gilt beiden unser besonderer Dank.

Das gelungene Tannenbaumbrennen war ein schöner Auftakt für ein hoffentlich gutes Jahr 2017.

Zurück

Copyright © 2020 Gemeinde Klinkrade   |   Impressum   |   Datenschutz