Chronik

Chronik

Rauchfreie Disko bei Rolf Pein

| Neuigkeiten

Draußen stehen nicht so viele Autos. Ich kann mich noch erinnern, dass früher das ganze Dorf vom Brink bis zur Schüttschen Schmiede zugeparkt war. Angesichts der hohen Benzinpreise sind heute wohl eher Fahrgemeinschaften angesagt.
Aber drinnen, da ist alles packevoll. Die Diskothek bei Rolf Pein zieht die Jugendlichen an.
Auch nach Erlass des Rauchverbots in Diskotheken? Das hat uns interessiert und die folgenden Bilder zeigen Erstaunliches.
Ich genieße das erste Privileg und gehe durch den Flur geradeaus in Rolf Pein´s Küche (wir schreiben bei Klinkrade.de den Genitiv übrigens absichtlich falsch, weil man nur so den richtigen Namen erkennen kann). Nach einem kurzen Schnack mit Rolf Pein und Jens Prochnow gehe ich hinter dem Tresen in die Klinkrader Ecke.
Es ist 1 Uhr und der große Saal ist gut besucht. Die Luft ist angenehm und rauchfrei. Ich habe niemanden gesehen, der sich nicht an das neue Rauchverbot hielt. Auf dem Fußboden keine Kippen, Zigarettenschachteln oder ausgekippte Aschenbecher mehr. Wenn man jedoch in die Nähe der (ausgehängten) Durchgangstür kommt, wird die Enge drangvoll und Rauchschwaden dringen aus dem Nebenraum. Zwängt man sich durch die Rauchermassen, wird die Luft deutlich dicker und blauer. Sogar auf dem Foto kann man die Rauchschwaden erkennen. In der Realität sind sie jedoch deutlicher und dichter.
Dann wieder zurück in den großen Saal und erst einmal tief durchatmen! Wie wird das Ganze von oben aussehen? Also rauf auf die Bühne - ein weiteres Privileg des Reporters. Eines Reporters? Nein ich bin nicht der einzige heute. Holger Marohn von den Möllner Lokalredaktion der Lübecker Nachrichten ist ebenfalls auf der Bühne. Er recherchiert für einen Bericht "20 Jahre Pein´s Disko". Gerade animiert er den Diskjockey Flo dazu, die Gäste ihre Hände in die Luft strecken zu lassen. Das macht der auch und ich profitiere davon und mache auch schnell ein paar Fotos.
Wieder zurück in Rolf Pein´s Küche. Dort ist mittlerweile "hoher" Besuch eingetroffen. Zwei Polizisten begleiten eine junge Dame, die sich in einem Praktikum auf ihre zukünftige Tätigkeit als Staatsanwältin vorbereitet. Sie kommen von der Großdisko aus Groß-Weden und wollen ihr den Unterschied zu einer Landdisko in Klinkrade vor Augen führen. Rolf Pein ist ganz Hausherr, erläutert die Unterschiede und beantwortet bereitwillig die Fragen.
Jetzt noch ein Blick nach draußen. Im Gegensatz zu früher ist dort nicht mehr viel los. Früher traf man sich hier zum "Frischluft tanken". Das scheint nun nicht mehr erforderlich zu sein, denn ich treffe dort nur zwei einsame Raucher. Das ist kein Foto wert. So mache ich mich um 2 Uhr auf den kurzen Heimweg. Was ich gesehen habe hat mich beruhigt. Das Rauchverbot scheint in Pein´s Disko kein Problem zu sein.

Zurück

Copyright © 2020 Gemeinde Klinkrade   |   Impressum   |   Datenschutz