Chronik

Chronik

Plattdüütsch Namiddag in'n August 2014: Brootbacken bi Monika un Christoph

| Neuigkeiten

So as in`letzten Sommer hett Monika de Plattdüütschen wedder inlaad un all sünd geern kamen. Dat weer sotoseggen uns`Sommerfest, dat wi wedder in Krummess fiert hebbt. Wiel dat na Regen utseeg, hett Monika den Disch mit ehr smucken Bunslauer Tassen un Töller binnen deckt. Man de ganze Tied weer dat dröög, meisttiedts hett de Sünn schient. Aver wer kann dat vörher weten??? Christoph har den Backaven all praat un hett uns`Broot glieks in den Aven schaven. Dat Backen güng ja von sülven, darüm kunnen wi Kaffee drinken. Torten geev dat wedder rieklich: Baisertort mit Himbeern, Eierlikörtort mit Heidelbeern, Kirschtort mit Marzipan von Erna un Quarktort mit Mandarinen von Heidrun. De Fruuns wulln allns probeeren, darum hebbt se sik de Stücke deelt. Dorbi kann denn ok mal so`n lütt Stück dalfallen!
Buten hebbt wi denn uns fardig Broot bewunnert. Dat duert gar nich lang, dor kööm Monika mit Messer un Bodder un uns`Broot weer ansneden un müss proovt worrn. Dat geiht doch nix över frischet Broot!!!
De Namiddag güng flink vörbi, wi hebbt veel to vertellen hatt, good eten un drunken un ok noch `n frischet Broot mit na Huus nahmen. Ik bün gespannt, wo wi nächstet Johr uns´Sommerfest maakt!!!

 

Hier die Kurzversion auf Hochdeutsch:

Unser Treffen im August fand wie im Vorjahr bei Monika und Christoph in Krummesse statt. Christoph wollte wieder Brot in seinem wunderbaren Backofen backen und Monika hatte eine Kaffeetafel- diesmal im Esszimmer wegen des ungewissen Wetters-  für uns vorbereitet. Wir brachten also unsere Backformen mit Brotteig mit, sahen noch zu, wie sie in dem heißen Ofen verschwanden und genossen Torten und Kaffee. Draußen konnten wir unser duftendes Brot in Empfang nehmen. Es dauerte auch nicht lange, bis das erste Brot angeschnitten und mit Butter probiert wurde. (Man sollte nicht glauben, dass wir gerade vier Torten gegessen hatten!!!).
Wir hatten wieder einen wunderbaren Nachmittag und bedanken uns herzlich bei Monika und Christoph.

Zurück

Copyright © 2020 Gemeinde Klinkrade   |   Impressum   |   Datenschutz