Chronik

Chronik

Nachträgliche Würdigung des Klinkrader Chronisten Hans Funck

| Gemeinde Klinkrade

Pressemitteilung

Es gibt ein neues Buch von Heidrun Reimers geb. Grot. (Die Autorin stammt aus Klinkrade, sie hat bis 1967 auf dem Hof der Familie von Marlene und Wieland Grot gelebt.) Dieses Mal geht es nicht - wie bei den ersten 3 Büchern - um Klinkrades Geschichte sondern um den Mann, dem wir das Wissen darüber verdanken. Es heißt:

„Hans Funck – Portrait eines Heimatforschers“

Klinkrade besitzt seit 60 Jahren die „Chronik Klinkrade“ von Hans Funck, die einzigartig in Schleswig-Holstein ist. Man kann in ihr die Geschichte jedes Hofes, jedes anderen alten Hauses und der Familien, die dort lebten, nachlesen. Hans Funck hat 1964 die Verdienstplakette des Kreises Herzogtum Lauenburg für seine Verdienste um die Heimatforschung erhalten, aber in Klinkrade ist er nie sonderlich gewürdigt worden. Das möchte die Autorin mit diesem Buch nachholen!

Im ersten Teil des Buches geht es um Hans Funck und seine Familie. Heidrun Reimers zeichnet seinen Weg aus der Kate in Duvensee zum Korvettenkapitän und danach zum „Heimatforscher aus Passion“, wie er sich selbst bezeichnet hat, nach.

Im zweiten Teil findet man plattdeutsche Geschichten aus Klinkrade und den umliegenden Dörfern. Der Großvater und ein Onkel von Hans Funck haben ihm viel aus ihrem Alltag vor 1900 erzählt und er hat es aufgeschrieben. So erfährt man nebenbei, wie in Klinkrade Torf gestochen, Zäune geflochten, gedroschen oder Schafe gehütet wurden, aber auch viel über Höhnergloov (=Aberglauben).

Genießen Sie es, noch einmal etwas über und von Hans Funck zu lesen!

Das Buch ist großformatig und hat 52 Seiten. Es ist für 12,50 € bei Manfred Wulf (Dorfstraße 18, 23898 Klinkrade, Tel: 04536/898030) oder bei der Autorin (Timm-Kröger-Weg 10, 23843 Bad Oldesloe, Tel: 04531/82547) zu beziehen.

 

Zurück

Copyright © 2022 Gemeinde Klinkrade   |   Impressum   |   Datenschutz