Chronik

Chronik

Wir pflügen und wir streuen.....

| Wolfgang Tempel

Erntedank auf dem Brink

Der gute Draht zu den höheren Mächten zahlte sich aus. Die Sonne strahlte mit den Pastoren Ciprian Matefy und Stefan Rost aus Sandesneben um die Wette. Ihrem Ruf zu einer kurzen Andacht unter freiem Himmel waren viele Klinkrader*innen gefolgt.

Corona war natürlich auch hier ein Thema. Wir alle neigen dazu, zu sagen: „Das ist Mist“, sprach Pastor Rost, aber wer, wenn nicht unsere Landwirte, weiß, dass aus diesem Mist Dünger wird und für neues Wachstum und Gedeihen sorgt. Trotz aller Widrigkeiten konnte viel geerntet werden,  so viel, dass nicht nur unsere Teller gut gefüllt sind. So besteht die Hoffnung, dass auch aus der jetzigen Krise etwas Gutes erwachsen wird. „Wir pflügen und wir streuen….“, das von Keyboard und Bläsern begleitete, gemeinsam gesungene Lied und das Vaterunser beendeten die Andacht, nicht ohne dass jeder den von Pastor Matefy gespendeten Segen mit nach Hause nahm.

Familie Vaßholz hat ihren Trecker mit ihrer Erntekrone geschmückt, Familie Grot hat die Erntegaben dazu getan. Frauke Nielandt hat zusammen mit den Konfirmand*innen, von denen zwei heute leider nicht dabei sein konnten, für Kaffee und Kuchen gesorgt. Beide Pastoren dankten den Musikern und den vielen freiwilligen Helfern. Unser Bürgermeister begrüßte und verabschiedete die kleine Delegation, die sich im Anschluss auf den Weg nach Lüchow machte.

Einen Moment innehalten -, auch in diesen Zeiten ist es dank des Einsatzes unserer Kirchengemeinde möglich. Allen, die dort waren hat es gut getan. Ein großer Dank nach Sandesneben!

Zurück

Copyright © 2020 Gemeinde Klinkrade   |   Impressum   |   Datenschutz